Vom Herz in die Hand

Schöpferische Kraft ohne Zensur - Arbeit am destruktiven Über-Ich

29. April - 1. Mai 2016

An diesem Wochenende erfahren Sie Wege, wie Sie beim Akt des Malens, die kognitive Beurteilung und Verurteilung unterlaufen können, um so zu Ihrer ureigenen Schöpferkraft zu gelangen.
Es geht nicht um Ergebnisse und perfekte Bilder, es geht nicht um Technik, sondern um den Prozeß des kreativen unzensierten Flusses.

 

traum2

 

Unsere seelische Bewegung diktiert die Pinselführung – nicht unser Kopf.

Mit Hilfe des Malens erforschen wir Äußerungen unseres destruktives Über-Ichs und finden Wege, den „hemmenden Herrscher“ von dem „Diener des Lebens und des Überlebens“ zu unterscheiden.
Das destruktive Über-Ich droht mit Vernichtung, wenn wir uns nicht richtig „benehmen“ oder Fehler machen, beim Malen stoßen wir unweigerlich auf verinnerlichte Stimmen, die uns z. B. sagen:
Du bist zu laut, zu schrill, zu kitschig, zu obszön, zu verklemmt,
zu ungezogen, zu schlecht, zu leise, zu bunt,
zu unbequem, zu langweilig, zu dumm, zu ...
also, so wie Du bist, bist Du verkehrt –

Kontakt zu unserer inneren Bilderwelt und Ganzheit zu bekommen, zu unserem So Sein,
unserer ureigenen Wesenheit, ist der Pfad für dieses Wochenende – und der Pinsel ist die Brücke.

 

Ich legte meinen Körper auf das Wasser - und es trug.

 

Wenn ich keine Angst hätte, einen Fehler zu machen,
welcher inneren Bewegung würde meine Hand jetzt folgen –

 

Seminarzeiten 29. April - 1. Mai 2016
Freitag      von 18.00 - 21.30 Uhr
Samstag  von 10.30 - 18.00 Uhr
Sonntag   von 10.30 - 17.00 Uhr

Preis
Kursgebühr EUR 230,00
Materialkosten EUR 60,00
Gesamt EUR 290,00

Max. Teilnehmerzahl 5 Personen

Bitte mitbringen:
Kleidung, die irreparabel schmutzig (farbig) werden kann.
Alte Lappen.

Verpflegung:
Benötigte Speisen bitte mitbringen.
Kaffee, Tee, Wasser, Gebäck und Obst stehen bereit.

Anmeldung erbeten unter Tel. 02103 - 2529525
Für weitere Auskünfte stehe ich gerne unter o. g. Telefonnummer zur Verfügung.

Seminarort:
Atelier Steinhagen